Blog

Wieso auch kleinere Projekte wie z. B. Wohnhäuser von einer detaillierten Planung der technischen Gebäudeausrüstung profitieren.

Private Bauherren  die sich ein Eigenheim in Form eines Einfamilienhauses oder eines Mehrgenerationenhauses (MFH) vorstellen und dieses in die Tat umsetzten wollen, vertreten leider oft die Einstellung, dass die Planung der technischen Gebäudeausrüstung in diesem geringen Umfang auch die ausführende Firma übernehmen kann, nach dem Motto: „was ist da schon großartiges dabei“. Oftmals hoffen Sie auch auf den eventuellen Generalunternehmer der Ihnen dies für ein wenig Geld übernimmt. Endergebnis sind hierbei oft enttäuschte Bauherren, da deren Wunschanforderungen oder sogar die Mindestanforderungen an die technische Gebäudeausrüstung bei weitem nicht erreicht worden ist und im schlimmsten Falle das Kostenziel ebenfalls nicht erreicht wurde.

Abhilfe schafft hierbei nur eine strukturierte Planung der technischen Systeme für Heizung-/ Kühlung-/ Sanitär-/ Kälte-/ Strom-/ Telekommunikationstechnik, in der bereits zu Beginn des Projektes, alle Anforderungen und Wünsche des Bauherren berücksichtigt werden. Die gestiegenen energieeffizienten Anforderungen durch das EEG-Gesetz der Bundesregierung an die technische Gebäudeausrüstung gibt jedem Bauherren auch Gewinnbringende Werkzeuge mit in die Hand um ein ideales Projektergebnis zu erreichen. Voraussetzung ist jedoch, dass diese doch oft komplexen technischen Systeme und deren Komponenten der erneuerbaren Energien wie z. B. (PV-Anlage, Solaranlage, Fernwärme, Brennwertkessel mit Hackschnitzel, Wärmepumpen jeglicher Art und Energiespeicher sowie BHKWs) zu einem in sich abgestimmten System kombiniert und aufeinander abgestimmt werden.

Die Smart Home Lösungen für den privaten Bereich sprießen nur so aus dem Boden. Wichtig hierbei ist,  dass offene Systeme verwendet werden, die auch mit anderen Herstellern kombiniert werden können, nur so kann sichergestellt werden das auch nach Jahrzehnten Ersatzbauteile oder Erweiterungen möglich sind. Des Weiten sind sich Bauherren zu Beginn oft noch nicht sicher, welche technischen Gebäudefunktionen sie über Smart Home steuern möchten. Jalousie-/Heizung-/Lüftung-/Beleuchtung-/Sprechanlage-/Alarmanlage-/Soundsystem-/Alexa etc. sind Funktionen die über eine Handy App oder ein Tableau zentral gesteuert werden können und in die Elektroplanung mit eingebunden werden müssen.

Die Fröschl Elektro Consulting GmbH aus München unterstützt Sie gerne bei der Zielplanung Ihres Traumprojektes und gewährleistet somit ein auf Sie abgestimmtes Ergebnis, welches mit Sicherheit auch potentiellen Mietern Freude bereitet!

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Telefon 089 244 117 351
Mobil 0152 53 79 75 05
info@froeschl-elektro-consulting.de

Am Haag 8
82166 Gräfelfing
Deutschland
BuildingSMART_RGB_Germany

© 2021   |    All Rights Reserved

logo_jpg
Klimaneutrales_Bürogebäude_rund_OCQKQT